Archivierte MOTDs

Diese Seite beinhaltet MOTDs, nicht mehr gültig sind.


Art der Meldung Bereich Titel Name Gültig ab
HRZ Harwaredefekt Exchange Server der Verwaltung Ast 25.01.2014 - 11:26 Anzeigen

Der Exchange Server der Verwaltung steht auf Grund eines Hardwaredefekts aktuell nicht zur Verfügung. An der Reparatur wird gearbeitet.

HRZ 27.1.2014 Gebäudeschließung PEG & PA auf Grund der Schäden an der Wärmeversorgung Ast 26.01.2014 - 16:13 Anzeigen

Mitteilung des Kanzlers der Goethe Universität

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Studierende,
in den Gebäuden PEG und PA auf dem Campus Westend der Goethe-Universität kam es am Samstagnachmittag (25. Januar 2014) zu einem folgenschweren Zusammenbruch der Fernwärmeversorgung: Im zweiten Untergeschoss des Gebäudekomplexes im Bereich der Technikzentrale platzte das Zuleitungsrohr der zentralen Wärmeversorgung (Wärmetauscher)“ der Mainova und setzte 110 Grad heißen Wasserdampf frei. In Folge der großen Hitzeeinwirkung kam es zu einer Kette von Folgeschäden an der gesamten elektrischen Steuerung der Wärmeversorgung der beiden Gebäude. Auch wurde durch den austretenden, heißen Wasserdampf im Bereich der zweigeschossigen Tiefgarage die Sprinkleranlage aktiviert, so dass beim Eintreffen der gegen 17.20 Uhr alarmierten Feuerwehr bereits Teile der Parkflächen mit Wasser bedeckt waren. Personen kamen bei dem Vorfall nicht zu Schaden. Auch parkende Fahrzeuge wurden nicht beschädigt. Bei dem Vorfall entstand ein hoher, noch nicht bezifferbarer Sachschaden.
Aufgrund der starken Beschädigungen an Heizungsanlage und Elektroeinrichtungen sowie des Ausfalls der Brandmeldeanlage können beide Gebäude am Montag, den 27. Januar nicht genutzt werden. Lehrveranstaltungen, die im PEG stattfinden, fallen daher am Montag aus. Die in anderen Gebäuden stattfindenden Lehrveranstaltungen finden regulär statt. Auch Mitarbeiter der Verwaltung, die in einem der beiden Gebäude arbeiten, können am Montag ihren Dienst nicht aufnehmen. In dringenden Fällen (z.B. Beschaffung wichtiger Unterlagen aus dem Dienstzimmer) können die Häuser jedoch unter Aufsicht weiter betreten werden. Auch die Tiefgarage wird am 27. Januar nicht nutzbar sein. Wir hoffen, die Brandschutzanlage noch am 27. Januar wieder reaktivieren zu können, so dass ab dem 28. Januar wieder ein eingeschränkter Betrieb möglich erscheint.
Allerdings ist aufgrund der Schwere der Schäden auch in den darauffolgenden Tagen weiter mit starken Beeinträchtigungen zu rechnen, wofür wir Sie bereits jetzt um Verständnis bitten. Seien Sie versichert, dass wir alles in unseren Kräften Stehende unternehmen, um den Regelbetrieb der Gebäude möglich bald wieder aufnehmen zu können. Selbstverständlich werden wir Sie umgehend informieren, sobald sich neue Entwicklungen ergeben. Bei Rückfragen können Sie sich an die Service-Hotline 069/798 17112 wenden.
Mit freundlichen Grüßen
Holger Gottschalk
Kanzler
Goethe-Universität Frankfurt

HRZ PEG & PA morgen wieder geöffnet Ast 27.01.2014 - 18:23 Anzeigen

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Studierende
nach dem schweren Wasserschaden an der Heizungsanlage unserer PEG- und PA-Gebäude freue ich mich, Ihnen mitteilen zu können, dass wir die Häuser am Dienstag (28.1.) wieder teilweise in Betrieb nehmen können. Probeläufe der Heizungsanlage sind am heutigen Nachmittag erfolgreich verlaufen. Damit konnte die Heizungsanlage zunächst im Handbetrieb wieder angefahren werden. Auch die ebenfalls in Mitleidenschaft gezogene Brandschutz- und –meldeanlage funktioniert seit dem heutigen Nachmittag wieder.
Aus heutiger Sicht können Studierende und Lehrende die Gebäude daher am Dienstag wieder eingeschränkt nutzen. Auch die für den heutigen Montag freigestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung können am Dienstag wieder an ihre Arbeitsplätze zurückkehren. Das erste Untergeschoss der Tiefgarage kann ebenfalls wieder befahren werden.
Ich versichere Ihnen, dass Ihnen durch die unfreiwillige Zwangspause am Montag keine Nachteile entstehen. Wir werden uns um kulante Regelungen bemühen, sowohl was die entgangene Arbeitszeit betrifft, als auch ausgefallene Prüfungstermine oder versäumte Fristen.
Vorsorglich möchte ich Sie bereits darauf hinweisen, dass auch im Fall einer Wiederherstellung der Energieversorgung von einem Normalbetrieb noch nicht die Rede sein kann. Ich bitte daher um Verständnis, dass auch in den kommenden Tagen und Wochen noch mit Beeinträchtigungen zu rechnen ist, da die Wärmeleistung der Heizung möglicherweise nicht ausreicht, alle Teile der Gebäude gleichermaßen mit Wärme zu versorgen. Durch den großen Schaden an der Regelungstechnik, die durch die Hitze des austretenden Wasserdampfs zum Teil komplett zerstört wurde, ist auch in den darauffolgenden Tagen an einen Normalbetrieb kaum zu denken, da wir bis auf weiteres mit einem Provisorium arbeiten müssen.
Zu der Höhe des Schadens liegen uns derzeit noch keine verlässlichen Informationen vor Gutachter sind seit heute mit der Schadenserfassung beschäftigt. In diesem Zusammenhang werden auch Haftungsfragen und die genaue Schadensursache geprüft.
Zum Schluss möchte ich nicht versäumen, jenen zu danken, die in den letzten zwei Tagen zum Teil rund um die Uhr mit der Behebung des Schadens und mit der Krisenkommunikation beschäftigt waren.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Servicehotline, die Sie unter 069/798 -17112 erreichen. Nähere Informationen zum neuesten Stand unter www.muk.uni-frankfurt.de/49321697/news
Mit freundlichen Grüßen
Holger Gottschalk
Kanzler
Goethe-Universität Frankfurt

Server Reboot Mailserver am 3.2. ab 17:00 Uhr Ast 29.01.2014 - 09:12 Anzeigen

Damit geänderte Parameter zur Steigerung der Performance des Mailservers greifen können, ist ein Reboot des Mailservers erforderlich. Der Reboot ist für Montag, den 3.2.14 nach 17 Uhr geplant und dauert ca 30-60 Minuten. Während dieser Teit können keine Mails abegrufen werden. Neu eingehende Mails werden nach dem Reboot zugestellt werden.

HRZ Netz/Firewallproblem eingegrenzt Ast 15.02.2014 - 16:06 Anzeigen

QIS-LSF und alle Dienste stehen wieder zur Verfügung. Das bestehende Probelm konnte isoliert werden .
Aktuell ist ein Zweig des Verwaltungsnetzes am Campus Bockenheim abgeschaltet, da dort eine Loop -- logischer Kurzschluß -- besteht. Das Problem wird am Montag mit oberster Priorität weiter bearbeitet.
Ergänzung: Bei den Diensten für die Verwaltung bestehen als Folge des Loops weiterhin Probleme. An der Beseitgung wird gearbeitet.